Viele Gesundheitstipps für die ganze Familie.

Über 200 Ärzte und Therapeuten im Portrait

 
212 Seiten, mit vielen Bildern und großem
Praxis-Verzeichnis, nach Regionen sortiert.
Ab April 2016 erhältlich für 14,90 Euro:
www.naturheilkunde-bodensee.de
bestellung@naturheilkunde-bodensee.de


In ihrem Institut in Lindau praktiziert Elisabeth Majhenic
klassische Homöopathie und gibt im Rahmen einer Aus-
bildung ihr fundiertes Wissen an Heilpraktiker, Masseure
oder Chiropraktiker, Hebammen sowie Apotheker, Psycho-
logen, Heilpraktikeranwärter, Medizinstudenten und Men-
schen in Pflegeberufen weiter. Achtzehn Jahre lang betreute
die diplomierte Krankenschwester im Landeskrankenhaus
Feldkirch vorwiegend Krebspatienten. Die Hoffnungslosig-
keit dieser Menschen, die Grenzen der Schulmedizin und
eigene, gesundheitliche Probleme veranlassen Elisabeth
Majhenic während dieser Zeit neue, alternative Wege zu
suchen. Bei Ravi Roy in Murnau, einem bekannten und
bedeutenden Homöopathen, wird die damals Fünfund-
zwanzigjährige fündig.

Naturheilkunde am Bodensee weiterlesen >>
 


  

Welcher Tierhalter kennt das nicht: Wenn’s draußen zum Jahreswechsel ballert und knallt, leidet so mancher unserer vierbeinigen Lieblinge schreckliche Angst, kauert zitternd unter einem Möbelstück oder verkriecht sich irgendwo im Freien und kommt erst wieder heim, wenn der Spuk vorbei ist. Folgende homöopathische Arzneimittel ermöglichen unseren felligen Mitbewohnern einen angstfreieren Start ins neue Jahr:

Tiere, die das Mittel Phosphorus benötigen, sind sehr extroviertiert und lebhaft. Diese herzlichen, liebevollen Tiere sind sehr empfindsam, spüren das Leid ihrer Bezugsperson und zeigen sehr viel Mitgefühl, spenden Trost und Zuwendung. Sie finden den Zugang zu den Menschen leicht und wecken in ihnen schnell Gefühle der Freude und Zuneigung. Durch ihr offenes Wesen sind sie allerdings auch sehr empfänglich und damit ängstlich auf äußere Einflüsse oder atmosphärische Veränderungen. Sie erschrecken sich leicht bei Gewitter oder lauten Geräuschen, sind angespannt und nervös wenn sie allein sind oder in der Dunkelheit.


"Homöopathische Hilfe für Tiere: Angst vor Silvesterfeuerwerk"
Beitrag weiterlesen
>>
   


  

Immer mehr Tierbesitzer wollen sich nicht mehr ausschliesslich auf chemische Medikamente verlassen und setzen auf die Heilkraft der Natur.

Homöopathische Medikamente sind im Trend.
"Homöopathische Behandlung von Tieren bedeutet, nicht nur eine Krankheit oder ein Symptom zu behandeln, sondern das Tier in seiner gesamten Wesenheit zu erfassen und die Erkrankung in ihrem Ursprung zu behandeln." Das erklärt Elisabeth Majhenic vom Institut für klassische Homöopathie in Lindau. Um bei Verletzungen rasch Hilfe leisten zu können, sollte nach ihren Angaben jeder Tierhalter folgende Notfallarzneien zur Hand haben:


"Homöopathische Behandlung von Verletzungen bei Tieren"
Beitrag weiterlesen
>>
   


  

Neu akkreditiert von der Schweizerischen Stiftung für Komplementärmedizin (ASCA): Das Lindauer Homöopathieinstitut bietet ein Studium, dessen Absolventen anschliessend in Deutschland, der Schweiz und Liechtenstein zugelassen sind.

Wer das Studium im Institut auf der Bodenseeinsel absolviert, kann je nach kantonalen Bestimmungen auch in der Eidgenossenschaft und im Fürstentum eine homöopathische Praxis führen. Denn seit März 2016 werden Ausbildungen auf der Insel Lindau zur Homöopathin oder zum Homöopathen nicht nur in Deutschland, sondern auch in der Schweiz und Liechtenstein anerkannt. Meist gemeinsam mit einer Befähigung zum Heilpraktiker oder Naturheilpraktiker kann so selbstständig eine homöopathische Praxis in beiden Ländern eröffnet werden.


"Homöopathie-Studium für Schweiz, Liechtenstein und Deutschland"
Beitrag weiterlesen
>>
   


  

Viele Gesundheitstipps für die ganze Familie.

Wer das Studium im Institut auf der Bodenseeinsel absolviert, hat nun nicht nur
für Deutschland eine zertifizierte homöopathische Ausbildung, sondern kann je
nach kantonalen Bestimmungen auch in der Eidgenossenschaft und im Fürsten-
tum eine homöopathische Praxis führen. Ausbildungen auf der Insel Lindau zur
Homöopathin oder zum Homöopathen werden nun nicht nur in Deutschland,
sondern auch in der Schweiz und Liechtenstein anerkannt. Meist gemeinsam
mit einer Befähigung zum Heilpraktiker oder Naturheilpraktiker kann so nach
dem Studium selbstständig eine homöopathische Praxis in beiden Ländern
eröffnet werden.
 
"Lindauer Homöopathie-Institut für Schweiz & Liechtenstein akkreditiert"
kompletten Beitrag als pdf downloaden
>>
 


    

Lisa Majhenic fand in der klassischen Homöopathie ihre Berufung und Anerkennung. 

RANKWEIL. (VN-mm) Wenn sie von ihrem beruflichen Neustart berichtet, trägt Lisa Majhenic ihr Herz auf der Zunge. Was Wunder, hat die Begegnung mit der klassischen Homöopathie das ehemals eher unruhige Leben doch grundlegend verändert. „Früher war ich ein wildes Huhn“‚ erzählt die Rankweilerin. Nichts habe sie wirklich fesseln können. Dann brachte sie eigene Not zu dieser Form der Alternativmedizin. „Es war, als ob mir die große Liebe begegnen würde“, schwärmt Lisa Majhenic.


"Sich einlassen ins Leben" Beitrag weiterlesen >>
   


  

 
Rankweil, Lindau. Klassische Homöopathie gilt als ihr Lebenselixier. Und dies seit Jahrzehnten. Vor elf Jahren legte die Rankweilerin Elisabeth „Lisa“ Majhenic den Grundstein für ein Homöopathie-Institut in Lindau am Bodensee. Dort bildet die erklärte Tierliebhaberin seither Interessierte zu Homöopathen aus. Grund genug für die Homöopathin, anlässlich des Institutsjubiläums zu einer Feier zu laden. Zahlreiche Freunde, Absolventen und Wegbegleiter, darunter Psychotherapeutin Elisabeth Walser-Mittendorfer oder Apothekerin Monika Fussenegger und Christof Wäger (Aquamühle), hatten sich als Gratulanten zur Geburtstagsfeier aufgemacht. Weiters unter den Geladenen: Alexandra Nenning, Beate Knapp sowie Human- und Tier-Energethikerin Brigitte Mathis, Sozialpsychologin Gerlinde Willi, Maria Veith, Pia Willam, Christin Pfeifenbring sowie Silvia Geipel und Ulrike Klien.

"Homöopathie hatte Grund zum Feier" Beitrag in pdf-Format downloaden >>
 


  

S.114 - 117 l Institut für klassische Homöopathie

 
Die Homöopathie erfasst den Menschen im Ganzen und behandelt Beschwerden
und Krankheiten nach dem Prinzip "Similia Similibus Curentur"- Ähnliches werde
durch Ähnliches geheilt. Das liegt Elisabeth Majhenic.
In ihrem Institut für klassische Homöopathie praktiziert die ausgebildete Kranken-
schwester und Heilpraktikerin seit 2001 klassische Homöopathie, die ganzheitliche
Lehre in Reinform. Das Institut besteht aus einer Praxis und einer Schule, in der
Interessierte in klassischer Homöopathie ausgebildet werden. Wäre sie nicht selbst
betroffen gewesen, wer weiß, welchen beruflichen Weg Elisabeth Majhenic einge-
schlagen hätte. Doch ihre Kopfschmerzen waren unerträglich, das EEG war patho-
logisch. Keiner jedoch konnte feststellen, woran die diplomierte Krankenschwester
litt. "Die Schulmediziner haben sich die Zahne ausgebissen" erinnert sich die tem-
peramentvolle Therapeutin. 25 Jahre war sie alt, als eine Freundin ihr vorschlug,
eine Koryphäe der Homöopathie aufzusuchen, Ravi Roy in Murnau. Der Besuch
beim Lehr- und Forschungsinstitut war ein Erfolg auf der ganzen Linie: 

Auszug aus dem Buch "Gesundheit und Wellness" weiterlesen >>
 


  

Die Schweiz geht eigene Wege im Gesundheitswesen

Die Schweizer Regierung definiert Medizin in Zukunft breiter und kündigt eine
positive Verschiebung hin zu alternativen Heilweisen an. Viel zu lange garan-
tierten Krankenversicherungen die Monopolstellung für ein System der synthe-
tischen Drogen. Die Schweizer Regierung bricht aus dieser begrenzenden Form
aus und erlaubt den Krankenversicherungen, ihren Mitgliedern fünf neue ergänz-
ende Therapien anzubieten. Ab Mai 2017 werden die Krankenversicherungen in
der Schweiz eine Vielzahl von Heilmethoden, einschließlich Homöopathie, Aku-
punktur, traditionelle chinesische Medizin, Kräutermedizin und ganzheitliche
Medizin abdecken. Auf diese Weise wird die Schweiz viele Heilkünste zurück-
bringen, die schon in der Vergangenheit erfolgreich eingesetzt wurden.

"Schweizer Regierung erkennt Homöopathie offiziell als legitime Heilmethode an" weiterlesen >>
 


  



Hoffnungsvolles Event für Hunde in Rumänien

  
Tanja Nachbaur, die Obfrau des Vereins Hope-Love-Animals, organisierte
kürzlich zusammen mit Elisabeth Majhenic (Homöopathin) einen Homöopathie-
Vortrag für „Hund & Katz“.
 

Die erste Veranstaltung des Vereins lockte über 100 Gäste ins Vereinshaus
nach Rankweil. Mit dabei war auch der Tierschutzombudsmann Dr. Pius Fink,
der ganz begeistert war vom Engagement für das Tierwohl. Ziel des Abends
war es, Spenden für Straßenhunde in Rumänien zusammeln. Außerdem mit
dabei war das Team vom Dornbirner Tierschutzheim samt Marketingleiter
Marco Milohnic, weiters der Rankweiler Tierschutzverein und der Hunde-
sportverein Rankweil.
 

Natalie Spettel von der Tierhoffnung International spendete 200 Euro an
diesem besonderen Abend für die Hunde in Rumänien.
 

Sandra Nemetschke // März 2014

 

 


  

Obfrau Tanja Nachbaur, Dr. Pius Fink (Tierschutzombutsmann) und Referentin Elisabeth Majhenic. - © fep

Benefizveranstaltung von „Hope Love Animals”

Der Rankweiler Verein „Hope Love Animals” mit Obfrau Tanja Nachbaur,
welcher sich um Straßenhunde in Rumänien kümmert, lud am Freitag zu
einer Benefizveranstaltung ins Vereinshaus. 

Dabei referierte die zertifizierte Therapeutin und Dozentin in klassischer Homöopathie Elisabeth Majhenic zum Thema „Homöopathie für Haustiere”. Vordergründig ging es darum, die Empfindlichkeit der Tiere mit der jeweiligen Reaktion zu begreifen, und wie diese auf Ablehnung und Ärger reagieren können. Die Besucher erfuhren auch allerlei Wissenswertes über das Verhalten im Notfall, bei Ohren- oder Magenschmerzen bei Hunde und Katzen. Bei einem feinen Suppenbuffet entstanden im Anschluss noch viele Gespräche. Der komplette Erlös dieses „hoffnungsvollen Abends” wird in Naturalien wie Floh- oder Zeckenschutzmittel sowie Futter für die Straßenhunde in Rumänien umgewandelt.

© Rankweil (fep) // März 2014

 


  

Homöopathin Lisa Majhenic mit Monika Fink, Margit Stocker und Karin Prantner - © Sigrid Einwaller-Juen

Homöopathie für Tiere

Vortrag über Tierhomöopathie im Vereinshaus

Unter dem Titel „ Homöopathie für Tiere“ lud Lisa Majhenic zu einem Vortrag ins
Vereinshaus Rankweil. (sie) Die langjährige Dozentin für klassische Homöopathie,
gab an diesem Abend im Rahmen eines umfangreichen Vortrags ihr fundiertes
Wissen an interessierte Tierfreunde weiter.

Zu den Themenschwerpunkten  Akutbehandlungen und Notfälle, Angst, Kummer
und Eifersucht bei Tieren vermittelte  Elisabeth Majhenic  eine ganze Reihe
homöopathischer Heilmethoden. Unter den zahlreichen Zuhörern waren neben
Maria Bawart (Cafe Feurstein), Grafiker Helmut Wiener, Primar Thomas
Baerenzung mit Sonja, Sabine Bergner ( Steigbügel & mehr), Margit Stocker,
Karin Metzler, Monika Fink, Friederike Mathis, Sandra Spettel, Jürgen Ritter,
Brigitte Opriesnig, Waltraud Egger, Renate Pfitscher, Brigitte Mathis auch
Ulrike Klien, Pia Willam, Thomas Lederhos, Katharina Schwarz und Silvia
Lorenz, sowie die Hundetrainerinnen Luise Lamprecht, Brigitte Moosbrugger
und Nina Sandholzer.

© Sigrid Einwaller-Juen

 


  

Elisabeth Majhenic ist Therapeutin und Dozentin für klassische Homöopathie - © Sigrid Juen

Homöopathievortrag mit Elisabeth Majhenic

Unter dem Titel „Weil Liebe keine Grenzen kennt” findet am Dienstag, den 12.11.13
um 19 Uhr in der Marienapotheke in Rankweil ein Vortrag über die homöopathische
Behandlung von Säuglings – und Kinderkrankheiten statt.

Rankweil. (sie) Elisabeth Majhenic vom Institut für klassische Homöopathie Lindau
gibt an diesem Abend im Rahmen eines Vortrags ihr fundiertes Wissen weiter. 1996
eröffnete die Rankweilerin in Lindau, nahe der österreichischen Grenze, ihre eigene
Praxis und spezialisierte sich auf klassische Homöopathie. Auf Grund ihrer lang-
jährigen Berufserfahrung und ihren zahlreichen Qualifikationen erweitert sie 2001
ihre Praxis in Lindau und gründete dort ein Ausbildungsinstitut. Mit dem Vortrag
über die homöopathische Behandlung von Säuglings- und Kinderkrankheiten
möchte Elisabeth Majhenic vor allem viel ganzheitliches Wissen vermitteln.

© Sigrid Einwaller-Juen // November 2013
 
 

  

Helga Hämmerle, Elisabeth Majehenic, Andrea Sieber und Brunhilde Fend in der Vortragspause (v. l.)

Heilkraft durch Liebe

Der Vortrag von Elisabeth Majhenic „Wissenswertes aus der Homöopathie“ stieß
am vergangenen Donnerstag auf sehr großes Interesse. Der Vereinshaussaal Am
Bach war voll besetzt mit Wissenshungrigen. „Mich berührte vor allem der Filmbei-
trag gleich zu Beginn des Abends von Prof. Georges Vithoulkas. Es wurde ersicht-
lich, dass ein Mensch ohne Liebe krank werden kann und durch die Natur viel be-
wegt werden kann“, so die Obfrau der Götzner Frauenbewegung Brunhilde Fend.
Auch Helga Hämmerle freute sich, dass an diesem Abend viele Informationen über
das Wesen der Homöopathie als Ganzheitsmedizin vermittelt werden konnten.

200 Zuschauer
Majhenic versteht unter Homöopathie die Behandlung von „Geist-Seele-Körper“
in einem. „Die verwendeten Medikamente und Mittel beruhen auf natürlicher
Basis“, betont die Leiterin des Instituts für klassische Homöopathie in Lindau.
Die Besucher(innen) erkannten, dass viele verschiedene Faktoren die Lebens-
kraft eines Menschen schwächen können. Entscheidend in der homöopathischen
Lehre sei der Grundsatz, dass die Homöopathie kranke Menschen heilt und nicht
Krankheiten. Die gelernte Krankenschwester vermochte mit ihrer Natürlichkeit
und ihrem Elan das Interesse der ca. 200 Besucher bis zum Schluss aufrecht zu
erhalten. Der Reinerlös der Veranstaltung soll laut Obfrau Brunhilde Fend dem
Verein KÖF (Katastrophenhilfe für österreichische Frauen) und dem sozialen
Verein „Götzner für Götzner“ zukommen.

© VN Heimat (ver) // November 2008

 


  

Elisabeth Majhenic vermittelt kommende Woche in Götzis Wissenswertes rund um die Homöopathie. (Foto: ver)

VN-Heimat-Interview:

 
Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt — über die Heilkraft der Homöopathie.
Die bekannte Homöopathin Elisabeth Majhenic sprach im „VN“ Heimat-Interview
über die Wirkungsweise der Homöopathie, den Vortrag Ende Oktober in Götzis
und die Ziele der Körper-Geist-Seele Behandlung.

Das komplette Interview weiterlesen >>

 
 


  

Elisabeth Metzler konnte Werner Meisinger die Spende übergeben.

GUTA Bregenz-Stadt übergibt Spende dem Roten Kreuz

Informativer Vortrag zum Thema Homöopathie

Vergangene Woche konnte Elisabeth Metzler, Obfrau der GUTA Bregenz-Stadt,
dem Landesrettungskommandant des Rotes Kreuzes Werner Meisinger einen
Betrag als Spende überreichen. GUTA Bregenz-Stadt hatte in Zusammenarbeit
mit dem Institut für klassische Homöopathie einen sehr interessanten und in-
formativen Vortrag mit dem Thema „Wissenswertes über Homöopathie“ im
Bregenzer Rettungsheim organisiert. 150 Personen waren der Einladung ge-
folgt und wurden von Frau Elisabeth Majhenic’ in die Welt der Homöopathie
eingeführt. Erst konnte man einen Film über das Werken von Prof. Georges
Vithoulkas in Griechenland ansehen, bei dem Frau Majhenic unter anderem
ihre Ausbildung absolviert hat. In der Pause wurden die Teilnehmerinnen, es
waren fast ausschließlich Frauen, vom GUTA Vorstand mit div. Getränken und
Knabbereien verwöhnt, um dann gestärkt dem hoch interessanten Vortrag von
Frau Majhenic zuzuhören. Sie erklärte, dass man unter Homöopathie die Ganz-
heitsmedizin‚ sprich die Behandlung von „Geist-Seele-Körper“ in Einem ver-
steht und welche Symptome den 4 verschiedenen Ebenen zu zuordnen sind.
 
Immer wieder wies sie auf ihren persönlichen Leitspruch „ „Derjenige, der ver-
sucht den Körper vom Geist zu trennen oder den Geist vom Körper, steuert sein
Herz hinweg von der Wahrheit“ hin. In kleinen Diskussionsrunden konnte an-
schließend bei einem feinen Umtrunk noch die eine oder andere offene Frage
geklärt werden. Als Dank für die perfekte Betreuung von Herrn Michael Osti
und den fleißigen Ziwis wurde dann zu später Stunde die Spende gleich vor Ort
übergeben. Elisabeth Metzler konnte Werner Meisinger die Spende übergeben.

© Blättle // April 2008

 


  

Institut für klassische Homöopathie Lindau

88131 Lindau · Uferweg 7 · T +49/8382/947121 · F +49/8382/2751566
office@homoeopathie-institut.com


Institut für klassische Homöopathie Lindau auf Facebook folgen